Messer als Druckstücke beim Feuerbohren

Beim Feuerbohren sind meiner Erfahrung nach 2 Dinge besonders wichtig:

  1. die Auswahl des Materials
  2. die richtige Technik


Ist trockenes und weiches Holz für das Bohrbrett und die Bohrspindel vorhanden, dann musst Du Dich um das Druckstück kümmern. Typischerweise wird ein mehr oder weniger grüner Holzteil verwendet.

Viel einfach geht es mit künstlichen Materialien, die möglichst wenig Reibung erzeugen. Dafür sind Messer und deren Griffe grundsätzlich gut geeignet. Zum Beispiel das TOPS Bushcraft hat serienmäßig eine Vertiefung im Griff eingebaut.

DCIM100MEDIA

Doch mit ein Wenig Fantasie können auch andere Messergriffe als Druckstück zum effektiveren Feuerbohren genutzt werden.
Zum Beispiel hatte ich das Vergnügen mein Fällkniven F1 als Druckstück einzusetzen. Einmal ist mir dann ein Teil des Griffes abgeschabt worden. Optisch unschön aber keine Einschränkung der Funktionalität des Messers.

Fällkniven-F1-Survival-300x221

Doch auch das gute alte Glock Feldmesser der österreichischen Armee kann als Druckstück eingesetzt werden.
Dazu musst Du zwar ein Wenig basteln, aber es ist möglich…

Bushcraft Feuerbohren Messer

Oder das Cold Steel Bushman Messer. Im Griff sind 2 Positionen mit denen Du Feuerbohren kannst.
Die Konstruktion des Messers macht das möglich…

Cold Steel Bushman Bushcraft

 

Einmal im Übergang zwischen Klinge und Griff…

Feuermach Messer

Und das 2te Mal am Ende des Griffstückes. Dort ist ein Loch eingebracht, dass als Führung der Spindel dienen kann.

Bushcraft Messer Cold Steel

Vielleicht hast auch Du eine Idee wie Dein Messer zum Druckstück beim Feuerbohren wird?

Autor: Reini Rossmann

Das Leben und Überleben in der Natur sind meine Leidenschaft. Als Survival & Bushcraft Trainer, Autor und Filmemacher teile ich mein Wissen & meine Erfahrung mit Anderen.

Schreibe einen Kommentar